SmartHome mit Sprachsteuerung

SmartHome mit Sprachsteuerung

Was sich für viele wie Science-Fiction anhört, ist mittlerweile Realität geworden.

Mithilfe der HomeMatic -Komponenten, insbesondere der CCU2-Zentrale, dem Cloud-basierenden Dienst „CloudMatic“ und dem Sprachassistenten „Alexa“ von Amazon, ist es möglich, ein sprachgesteuertes Zuhause aufzubauen.

SmartHome Komponenten für Sprachsteuerung

HomeMatic Zentrale CCU2, benötigt nur 1,6 Watt in Dauerbetrieb    Amazon Echo Dot in schwarz (auch in weiß lieferbar)       HomeMatic Funk-Wandthermostat

HomeMatic CCU2 Zentrale                          Amazon Echo Dot                         HomeMatic Wandthermostat

In der Vor-Ort installierten HomeMatic-Zentrale CCU2 werden alle benötigten Komponenten angemeldet und konfiguriert.
Der kostenplichtige CloudMatic-Dienst muß aktiviert werden. Er ermöglicht außerdem einen sicheren verschlüsselten VPN-Zugriff auf die HomeMatic-Zentrale.

 

Software für SmartHome

CloudMatic: SmartHome-Steuerung über VPN

Im Alexa-Konfigurationsinterface von CloudMatic werden die Komponenten, welche sprachgesteuert werden sollen, aktiviert und konfiguriert. So wird sichergestellt, daß auch wirklich nur Zugriff auf die freigegebenen Komponenten per Sprachbefehl möglich ist. Die Benennung der Komponenten ist frei möglich.
Die daraus resultierenden möglichen Sprachbefehle werden dann aufgelistet: „schalte Lich Küche ein“, „stelle Dimmer Stube auf 50%“, „stelle Heizung Kinderzimmer auf 22°“, „erhöhe Heizung Küche um 2°“…

 

Amazon Alexa Sprachassistent

Im Amazon-Alexa-Konfigurationemenü muß nur noch der CloudMatic-Skill aktiviert und Konfiguriert werden.

 

Nun ist eine nahezu latenzfreie Sprachsteuerung von Lampen, Dimmern, Rollläden und sagar der Heizung möglich.

HomeMatic Leipzig